in

Was ist eine Low-Carb-Diät?

Was ist eine Low-Carb Diät
Bild: Unsplash.com

Die Low-Carb-Diät ist eine der beliebtesten Diät-Programme, um Gewicht zu verlieren. Dabei kommt der Trend aus der USA. Die Universität von Bristol hat die Low-Carb-Diät im Jahr 2004 als die erfolgreichste Variante der Fettverbrennung in den USA Salonfähig gemacht. Damit wurde die Low-Fat-Diät vom ersten Platz verdrängt. Und auch in Deutschland setzt sich dieser Trend immer weiter durch.

Was bedeutet Low-Carb?

Hinter dieser Diät steckt das Prinzip, dass du auf Kohlenhydrate in deiner Ernährung verzichtest und stattdessen auf eine Ernährung setzt, die sich an Fette und Eiweiße orientiert.

Auch wenn dein Körper Kohlenhydrate für die tägliche Energie benötigt, so erhofft man sich von dieser Diät, dass körpereigene Fette verbrennt werden und dadurch die Pfunde nur so purzeln. Unter Sportlern ist diese Diät dabei auch weit verbreitet. Der Körper wirkt nach der Low-Carb-Diät deutlich schlanker und definierter. Aber es stehen auch noch weitere Vorteile dieser Diät im Vordergrund.

Die Vorteile einer Low-Carb-Diät

Wenn du schnell und effizient Körpergewicht verlieren möchtest, dann solltest du auf die Low-Carb-Diät setzen. Hier sind schon nach einer kurzen Zeit deutliche Ergebnisse zu sehen. Des Weiteren liefert diese Diät aber noch folgende positive Wirkungen auf deinen Körper

  • Regulierter und stabilisierter Blutzuckerspiegel
  • Verbesserter Makronährstoffhaushalt
  • Niedriger Insulinspiegel
  • Schutz vor kardiovaskulären Erkrankungen
  • Geringeres Herzinfarktrisiko
  • Abnahme von Fett an den Organen
  • Geringere Wassereinlagerungen
  • Eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit
  • Schlafen fällt leichter
  • Verbessertes Energielevel
  • Verringerung von Heißhungerattacken

Welche Lebensmittel darfst du bei Low-Carb essen?

Allgemein darfst du bei der Low-Carb-Diät maximal 150 Gramm an Kohlenhydraten zu dir nehmen. In Hollywood ist der Trend sogar so stark ausgeprägt, dass Promis zu 100 % auf Kohlenhydrate verzichten. Das ist aber eine sehr radikale Lösung und wird auch nicht unbedingt von Ernährungsexperten empfohlen. Allgemein gilt jedoch das du auf folgende Lebensmittel verzichten solltest:

  • Brot, Reis, Nudeln
  • Bohnen, Linsen, Erbsen
  • Gebäck und zuckerhaltige Speisen
  • Säfte und zuckerhaltige Früchte
  • Fertiggerichte

Das mag im ersten Moment zwar etwas hart klingen, jedoch lässt sich dies nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr gut umsetzen. Die Lebensmittel, durch die du alte Gewohnheiten ersetzen kannst, sind sehr lecker. Folgende Lebensmittel darfst du bei einer Low-Carb-Diät zu dir nehmen:

  • Gemüse, Nüsse und Kerne
  • Fisch und Fleisch
  • Gemüse
  • Tee, Kaffee und Wasser
  • Eier, Milch, Öle und Fette

3 Grundregeln bei einem Low-Carb-Ernährungsplan

Wenn du deinen Essensplan auf die Low-Carb-Diät anpasst, ist es wichtig dabei einige Grundregeln einzuhalten, sodass du trotzdem noch alle wichtigen Nährstoffe bekommst.

Grundregel Nr. 1: Gesunde Fette zu dir nehmen

Dadurch, dass du gesunde Fette zu dir nimmst, sorgst du dafür, dass du schnelle und langanhaltende Energie für den Tag bekommst. Kokosöl und mittelkettige Fettsäure sind daher die geeignete Wahl für Mahlzeiten. Sie sind vom Körper schnell verwertbar und sorgen gleichzeitig dafür, dass du kaum noch Heißhungerattacken bekommst.

Grundregel Nr. 2: Ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen

Es ist allgemein bekannt, dass du am Tag zwischen 2 und 3 Litern Flüssigkeit zu dir nehmen sollst. Das liegt daran, dass Flüssigkeit essentiell für Stoffwechselprozesse ist. Ebenso werden dadurch auch Heißhungerattacken vermieden. Auch wenn du eigentlich durstig bist, sendet dein Körper stattdessen ein Hungergefühl aus. Also trinken, trinken, trinken.

Grundregel Nr. 3: Nicht auf Proteine verzichten

Durch die Low-Carb-Diät droht leider auch der Muskelabbau. Damit du dieses Problem gekonnt umgehen kannst, ist es wichtig genügend Proteine zu essen. Ebenso sorgen Proteine auch dafür, dass du ein langanhaltendes Sättigungsgefühl hast. Als Faustregel kannst du dir merken, dass du zwischen 0,9 und 2 Gramm Protein pro Kilogramm deines Körpergewichtes zu dir nimmst.

Fazit

Seit Jahren hat sich die Low-Carb-Diät in den Trends bei der Gewichtsabnahme durchgesetzt. Gerade, wenn du schnell Gewicht verlieren möchtest, ist diese Diät die geeignete Wahl, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Achtest du dabei auf ein paar einfache Tipps und Tricks, kannst du deine Ernährung auch langfristig umstellen, ohne dabei Kreislaufprobleme zu bekommen.