in

7 Tipps für das Home-Office

tipps für home office

Viele Menschen träumen davon, nicht mehr pendeln, flexiblere Arbeitsgestaltung und weniger Stress im Großraumbüro. Die Rede ist vom sogenannten Home-Office. Für Personen, die Selbstbestimmung lieben ist dieser Art von Arbeit ideal, da sie sich perfekt in den normalen Alltag integrieren lässt. Aber auch für Personen, die Familie haben, ist es eine schöne Methode, um ihrer Arbeit effizient nachzukommen.

Was bedeutet Home-Office?

Das Wort „Home-Office“ lässt sich aus dem Englischen mit dem Begriff „Büro im eigenen Zuhause“ optimal übersetzen. Oftmals spricht man auch von Heimarbeit oder Telearbeit. Gemeint ist damit, dass man seiner Tätigkeit im Angestelltenverhältnis oder als Selbständiger nicht in dem Gebäude des Unternehmens, sondern in den eigenen vier Wänden nachkommt.

Tipps für ein erfolgreiches Home-Office

Das Arbeiten von Zuhause aus bietet auf der einen Seite zwar flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten, aber auf der anderen Seite lauern auch viele Störfaktoren, die es zu eliminieren gilt. Mit den folgenden Tipps wird das Home-Office definitiv ein voller Erfolg.

1. Kommunizieren Sie richtig

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um seinem Vorgesetzten Bericht zu erstatten oder mit Mitarbeitern aus dem Unternehmen zu kommunizieren.

Egal, ob per E-Mail, Video-Call, Telegramm oder klassisch per Telefon, wichtig ist, dass Sie für sich eine Möglichkeit entwickeln, die Ihnen liegt. Sind Sie ein Freund von E-Mails, dann arbeiten Sie hauptsächlich mit dieser Kommunikationsmethode. So müssen Sie nicht ständig überlegen, wie dies und jenes funktioniert.

2. Tragen Sie anständige Klamotten

Auch wenn es sehr verlockend ist im Home-Office bequem im Pyjama zu arbeiten, so spiegelt sich das auch sehr schnell in Ihrer Arbeitsmoral wider. Sie können so z. B. dazu neigen, dass Sie gewisse Arbeiten einfach liegen lassen und sie nicht sofort erledigen.

Kleiden Sie sich also Ihrem Job entsprechend. Es wird Ihnen umso leichter fallen Ihren Job zu erledigen, wenn Sie sich genauso anziehen, als würden Sie ins Büro gehen.

3. Erstellen Sie einen Zeitrahmen

Das Home-Office ist dazu gedacht, dass Sie Ihre Arbeitszeit flexibel auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Planen Sie also Ihre Zeit so ein, dass Sie alles unter einem Hut bekommen.

Wenn Sie jeden Tag um 9 Uhr mit Arbeit beginnen, wird es Ihnen auch in Zukunft leichter fallen diese Zeit, als Ihren Start in den Tag zu gestalten. Genauso verhält es sich mit dem Endpunkt. Wenn Sie einen festen Endpunkt wählen, dann weiß Ihre Familie auch, ab wann Sie wieder zur Verfügung stehen.

4. Planen Sie die Inhalte des Tages

Manch einer mag zwar im Chaos optimal arbeiten können, doch davon ist strikt abzuraten. Wenn Sie ungeplant Aufgaben abarbeiten, kann es schnell passieren, dass Sie den Überblick über Ihre Aufgaben verlieren. Aus dem Grund ist es wichtig, die Inhalte des Tages genau festzulegen. So behalten Sie stets den Überblick über Deadlines und Absprachen mit den Kollegen.

5. Wählen Sie den richtigen Arbeitsplatz

Im Home-Office ist es sehr verlockend von der Couch oder dem Bett aus zu arbeiten. Jedoch sollten Sie bedenken, dass Sie auf der Couch durch den Fernseher oder durch die Familie abgelenkt werden können.

Suchen Sie sich daher einen geeigneten Platz aus, von dem Sie ungestört arbeiten können. Optimal ist ein eigener Raum in Ihrem Haus, indem Sie sich nach eignen Bedürfnissen ausbreiten können.

6. Machen Sie Pausen zwischen den Aufgaben

Wenn Sie an einem Tag viel zu erledigen haben und Sie sich voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren müssen, dann ist es ratsam zwischen den einzelnen Aufgaben eine Pause einzulegen.

Bewegen Sie sich, gehen Sie mit der Familie einmal um den Häuserblock und starten Sie dann wieder frisch an die neue Aufgabe. So bekommen Sie auch den Kopf wieder frei und beugen Burnout-Symptome vor.

7. Gestalten Sie einen ordentlichen Arbeitsplatz

In Ihrem Büro im Unternehmen ist es am einfachsten Ordnung zu halten. Diese Ordnung sollten Sie auch auf das Home-Office übertragen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Arbeitsplatz frei von Essen ist und Sie nur das Nötigste auf dem Platz liegen haben.

Heften Sie ebenso wichtige Papiere geordnet ab und legen Sie wichtige Unterlagen nicht einfach so auf Zettelstapel. Nichts ist schlimmer, als wenn der Chef nach einem wichtigen Dokument fragt, aber Sie es bereits im Chaos verloren haben.

Fazit

Das Home-Office bietet eine sehr gute Möglichkeit, um die Familie und die persönlichen Bedürfnisse unter einem Hut zu bekommen. Jedoch lauern auch viele Störfaktoren in der Heimarbeit, sodass es schwierig sein kann mit der Arbeit voranzukommen. Beachten Sie jedoch die einzelnen Tipps, so steht dem perfekten Arbeitsplatz in Ihrem Zuhause nichts mehr im Wege.