in

4 Wege, ihn süchtig nach dir zu machen

4 Wege, ihn süchtig nach dir zu machen
Bild: Unsplash.com

Stellst du dir manchmal vor, dass er gar nicht mehr ohne dich kann? Eine unbändige Sehnsucht nach dir verspürt – dass „süchtig“ nach dir ist? Es gibt unterschiedliche Gründe, warum wir uns nach dieser Situation sehnen. Oft wünschen wir uns, dass wir unseren Schwarm emotional an uns binden können. Wenn du dich genau danach sehnst, damit er dich nicht mehr aus dem Kopf bekommt, solltest du diese 4 Wege kennen, ihn süchtig nach dir zu machen!

Sei unabhängig, aber nahbar

Eine gute Mischung aus „lebe dein eigenes Leben“ und „sei für ihn da“, das ist das beste Rezept, um ihn an dich zu binden. Wenn du möchtest, dass er an dich denkt und dich will, solltest du keinesfalls deinen ganze freie Zeit mit ihm verbringen oder sogar klammern.

Wichtig ist, dass du dich mit deinen Freunden triffst, dich um deine Hobbys kümmerst und immer noch unabhängig bleibst. Das vergessen wir manchmal, wenn wir einen Mann in unserem Leben haben. Unabhängigkeit macht sexy – denke immer daran, wenn du wieder klammern willst!

Er wird sich automatisch nach deiner Nähe sehnen, wenn du nicht verfügbar bist. Sei trotzdem für ihn da und zeige ihm, dass er dir wichtig ist. Du musst die goldene Mitte finden, eine Balance zwischen dem Alleinsein und Beisammensein. 

Kommuniziere klar und deutlich 

Lange Romane, langes Herumreden, passiv-aggressive Nachrichten – nichts turnt Männer mehr ab. Wenn du willst, dass er dir nah ist, sprich klar und deutlich mit ihm. Obwohl wir uns manchmal wünschen, dass er uns das alles wirklich „von den Augen ablesen“ kann – das kann er nicht!

Trau dich deshalb und rede ganz offen mit ihm. Er wird es zu schätzen wissen, dass ihr eine gute Kommunikationsbasis habt. Das gibt ihm ein Gefühl von Sicherheit und Transparenz. Ihr wisst beide, woran ihr seid. So bindest du ihn automatisch an dich, denn er wird deine direkte Art mögen. Wichtig ist natürlich, dass du trotzdem einfühlsam bleibst und aufmerksam zuhörst, wenn er dir antwortet. 

Wenn dir direkte Kommunikation schwerfällt, ist das alles kein Problem. Du kannst zum Beispiel mit einer Freundin oder einem Kollegen üben – und schnell merken, dass offene Kommunikation in vielen Situationen den Alltag erleichtert! 

Sei selbstbewusst, aber lass ihn „Mann“ sein

Viele Männer möchten eine Frau erobern. Deshalb geben wir ihnen oft und gerne das Gefühl, dass wir ihre „Beute“ sind – das ist okay und bis zu einem gewissen Grad auch wichtig. Vergiss beim Flirten und den aufregenden Spielchen aber nicht, dass du dich nicht wirklich ergeben musst.

Klingt seltsam? Es ist keine Seltenheit, dass wir uns einem Mann ganz hingeben, damit er bleibt und das Gefühl hat, er hätte den Jackpot bekommen. Das hat er mit dir natürlich auch! Trotzdem solltest du selbstbewusst sein und nicht zu allem „ja“ sagen. Es sollte nicht zur Selbstverständlichkeit werden, dass er dich hat.

Sonst kannst du ihn emotional nicht wirklich an dich binden. Umgekehrt ist es wichtig, dass du ihm deine Wertschätzung zeigst, wenn er sich um dich bemüht. 

Last but not least: Verstelle dich nicht für ihn

Authentisch sein – das Zauberwort, um ihn süchtig nach dir zu machen! Die meisten Männer lieben Frauen, die natürlich sind, sich nicht verstellen und auch zu ihren Macken stehen. Das gilt sicherlich nicht nur für dich – es ist eine Fähigkeit, die jeder Mensch besitzen sollte! 

Fazit 

Es gibt viele Trickst, wie du ihn süchtig nach dir machst. Das Wichtigste: echt bleiben, unabhängig und offen sein. Fällt dir das schwer, kannst du dir das ganz einfach im Alltag beibringen! Du wirst merken, dass es sich lohnt – und er verrückt nach dir sein wird!