in

7 Styling-Tipps für kleine Frauen

7 Styling Tipps für kleine Frauen

Zugegeben, klein zu sein hat seine Nachteile. Die gute Nachricht: Kleine Frauen haben eine große Auswahl an Kleidung, um sich modisch zu präsentieren und optisch zu strecken! Hier kommen 7 praktische Styling-Ideen. 

Hosen mit hohem Bund

Die High Waist Jeans ist angesagter denn je – und das spielt kleinen Frauen in die Karten! Generell zaubern Hosen mit hohem Bund längere Beine. Am besten wird sie Ton-in-Ton kombiniert. Das bedeutet, dass beispielsweise schwarze Hosen mit dunklen Oberteilen getragen werden, was zusätzlich streckt. 

Gürtel für die Körpermitte

Wenn du als kleine Frau deine Taille betonst, machst du alles richtig. Mit einem Gürtel klappt es wunderbar, die Körpermitte wird in den Fokus gesetzt und die Figur wird gestreckt. Gürtel lassen sich mit unterschiedlichen Kleidungsstücken kombinieren: Kleider, Röcke und auch lange Blusen oder Blazer. Am besten entscheidest du dich für einen breiten Gürtel. Zu schmale Gürtel können schnell untergehen und der gewünschte Effekt tritt nicht ein.

Knöchelfrei streckt optisch

Um die Beine zu betonen und länger wirken zu lassen, solltest du deine Knöchel zeigen. Ist die Hose unten kürzer, wirken unsere Beine gleich viel gestreckter. Viele kleine Frauen haben das Problem, dass „normale“ Hosen zu lang sind. Die Hosenbeinlänge sollte mit einer 28 gekennzeichnet sein, wenn du sichergehen willst, dass sie nicht zu lang ist. Größere Nummern könnten zu lang sein und legen die Knöchel nicht frei. 

Längsstreifen schummeln einige Zentimeter dazu

Streifen sind angesagt und bieten Frauen, die gerne größer wären, einige Vorteile. Wichtig: Die Streifen sollten immer senkrecht sein. Diese lassen dich nicht nur länger wirken. Sie zaubern auch eine schlanke Silhouette, was besonders die Frauen erfreuen dürfte, die gerne etwas schmaler wären. Wer klein und stämmig ist, setzt deshalb auf die vorteilhaften Längsstreifen, um sich wohler zu fühlen und stylisch gekleidet zu sein. 

Röcke bis zu den Knien

Kleine Frauen sollten unbedingt einen Rock im Schrank haben, der oberhalb ihrer Knie endet. Diese Länge ist ideal, um sich stilsicher zu kleiden und nicht zu klein zu wirken. Röcke sind vielfältig kombinierbar und können zu unterschiedlichen Anlässen getragen werden: Hochzeiten, Partys, Dates oder auch im Büro.

Wer breite Hüften hat, entscheidet sich für einen fließenden Stoff. Dieser schmeichelt der Figur und trägt nicht auf. Kleine Frauen mit schmalen Beinen und Po können eng anliegende Röcke tragen. Der Rock kann gemustert sein oder kleine Prints aufweisen, wenn du dir mehr Volumen für deinen Po wünschst.

Taillierte Blazer für die Körpermitte

Blazer gelten heute nicht nur als Business-Kleidungsstück. Sie können auch leger wirken und im Alltag getragen werden. Wenn du zu einem eng sitzenden und taillierten Blazer greifst, triffst du die richtige Wahl. Die Körperkontur wirkt definiert und feminin, der Körper proportionierter. So nutzt du deine kleine Größe geschickt, um dich schick zu kleiden. Mit einer lässigen Jeans und einem T-Shirt wirkt ein Blazer sportlich-elegant.

Hohe Schuhe für besondere Anlässe

High Heels sind nicht alltagstauglich und deshalb nicht der beste Freund einer Frau, die es gerne bequem mag. Und doch haben sie einen entscheidenden Vorteil für kleine Frauen: Sie sind einer der effektivsten Wunderwaffen gegen eine kleine Körpergröße! Es muss gar nicht zu hoch sein – weniger Zentimeter machen schon einen Unterschied. Findest du ein passendes Paar und fühlst dich darin wohl, dann trau dich ruhig und trage sie öfter zu besonderen Anlässen.

Fazit

Als kleine Frau hast du vielfältige Möglichkeiten, um mit einem aufregenden Outfit zu punkten und  gleichzeitig etwas größer zu wirken. Hosen sollten einen hohen Bund haben, deine Taille kannst du betonen und dich ab und zu für schicke, hohe Schuhe entscheiden. Du wirst schon bald einen Unterschied merken!